"Ich erinnere mich, wo ich war, als er starb. Ich war in der Türkei, auf einem Boot. Ich hab das Radio eingeschaltet. Sie haben dauernd Elvis-Platten gespielt. Und ich hab mich  gefragt, warum. Gestern haben sie noch türkische Popsongs gespielt. Und da wusste ich, dass er tot sein muss. Aber ich hab Elvis nie getroffen. John Lennon hat mir gesagt, er war so enttäuscht, als er ihn getroffen hat. Da dachte ich, vielleicht lieber nicht."
Mick Jagger
 
"Natürlich war ich ein Riesen-Elvis-Fan. Ich durfte sogar mal ein Tribute-Album für ihn  machen. Zusammen mit Scotty Moore und DJ Fontana. Mark Knopfler war auch dabei. Wir haben "Don't Be Cruel" gespielt. Die Platte hatte ich, als ich jung war. Das bringt echt die Erinnerungen zurück. Es ist echt beeindruckend, mit denselben Jungs zu spielen, die auf der Originalplatte gespielt haben. Einfach fantastisch."
Bryan Ferry
 
"Als ich jung war, mochte ich Elvis gar nicht. Ich fand ihn ziemlich durchgeknallt. Ich  mochte eher die Beatles. Ich fand Elvis altmodisch. Immer Pomade im Haar und so. Ich fand, er sieht wirklich komisch aus. Aber später hab ich Elvis gemocht. Ich hab Bücher über ihn gelesen und angefangen, seine Musik zu hören. Das ist noch gar nicht so lange her. Ich glaube, wir mögen beide den späten Elvis, als er in Las Vegas war. Die Songs waren sehr bewegend".
Pet Shop Boys
 
"Elvis Presley mag ich halt, weil Elvis ein wunderbares Verhältnis zum Kitsch hatte, was ich einfach liebe. Er hatte keine Probleme damit, wenn Lieder extrem gefühlsbeladen waren und megakitschig. Das ist natürlich was, wozu wir uns gar nicht trauen in  Deutschland, und was auch nicht sehr britisch ist. Mich interessiert immer, was Personen an Radikalität mitgebracht haben. Und das ist bei Elvis der unfassbare Mut, einfache Lieder mit einer guten Stimme zu zelebrieren. Es ist nicht viel Elvis in mir, nee, das stimmt."
Herbert Grönemeyer
 
"Als Elvis lebte, in meiner Kindheit, stand er in Las Vegas auf der Bühne. Das war der Elvis, den ich kannte. Als ich älter wurde, erfuhr ich, was für ein Mensch er war. Nicht nur, weil er was neues geschaffen hat, sondern auch weil er so eine Art Heiliger war. Er  bekam eine ganz neue Bedeutung für mich. Ich las zwei Bücher über ihn und ich hatte das Gefühl, ich kenne ihn. Er war der Anfang des Rock 'n' Roll. Er ist einfach rausgegangen und hat was gemacht, was vor ihm noch niemand gemacht hatte. Ich bewundere das sehr. Er war was ganz Besonderes."  
Sheryl Crow
                                                                                                                       
Ohne Elvis hätte es keiner von uns geschafft.
Buddy Holly
 
Ich danke Gott für Elvis Presley. Ich danke dem Herrn, daß er Elvis geschickt hat, die Tore aufzustossen, damit ich diese Strasse gehen konnte.
Little Richard
 
Wann immer es mir schlechtging, legte ich eine Elvis-Platte auf, und dann fühlte ich mich großartig.
Paul McCartney
 
Ich betete ihn an.
John Lennon
 
Ich ließ meine Haare wachsen wie er und imitierte seine Bühnenshow. Einmal lief ich durch ganz New York auf der Suche nach einem lilafarbenen Hemd, wie er es auf einem Plattencover trug.
Paul Simon
 
Elvis hat ein Lied von mir aufgenommen; das ist die Aufnahme, die ich am meisten schätze.
Bob Dylan
 
Ich liebe Dich Elvis - ohne Elvis bist du nichts.
Madonna
 
Wissen Sie, mit schwarzen Gospel-Sängern ist es, als ob sie ein nasses Tuch auswringen. Sie nehmen ein Wort und machen das gleiche. Elvis konnte mit einem Wort mehr machen als irgendein anderer Mann den ich je singen hörte.
J.D. Sumner
 
Das Buch von Goldman stellte Elvis als Idioten des Rock'n Roll dar. Das Buch machte mich sehr sehr wütend. Denn ich glaube, daß Elvis Presley ein Genie war. Wenn Sie die Bücher  lesen, die Elvis las, sind es die Bücher eines Mannes, der intellektuell unsicher ist. Und er hätte selbstsicherer sein sollen. Elvis Presley konnte in einem Lied, das jemand anders schrieb, mehr sagen, als Albert Goldman in einem Buch. Elvis besaß die Weisheit, die weise Männer zu Narren macht.
Bono, U2
 
Für mich war er so groß wie das ganze Land. Er verkörperte das Wesen dieser Dinge,  und zugleich lag er damit im Kampf um Leben und Tod. Es war entsetzlich und zugleich fantastisch. Es hat Prätendenten auf den Thron gegeben, es hat Herausforderer gegeben. Aber es gibt nur einen König. Alles beginnt und endet mit ihm.
Bruce Springsteen
 
Er hat eine Stimme. Er hat Können. Er hat sie immer gehabt. Keine Sänger überlebt ohne sie. Elvis hat eine Menge Stimme. Für denjenigen, der Stimmtechniken studiert, ist der Gebrauch, den er davon macht, genauso faszinierend wie die Stimmtechnik eines Sinatra oder Crosby. Er wird verschiedentlich als Bariton oder Tenor beschrieben. Sein Stimmumfang ist etwas zweieindrittel Oktaven, vom tiefen G des Baritons mit zum hohen H des Tenors und weiter im Falsett bis mindestens DES.
Henry Pleasants, Musikkritiker
 
Elvis war der größte Entertainer, der je gelebt hat. Elvis Presley das ist mein Idol wenn du in mein Haus kommst sind alle Wände voll mit Bildern von ihm.
Eddie Murphy
 
Er ist ein guter Zuhörer. Wenn Sie einen guten Zuhörer haben, haben sie einen guten Schauspieler.
Norman Taurog
 
Der Tod Elvis Presleys raubt unserem Land einen Teil seiner selbst. Seine Musik und seine Persönlichkeit, die den Stil weißer Country Musik und des schwarzen Rhythm'n Blues  zusammenschweißten, haben das Gesicht der populären Kultur Amerikas für immer verändert. Seine Gefolgschaft war unübersehbar, und für Menschen in aller Welt war er ein Symbol für die Vitalität, den rebellischen Geist und den Humor dieses Landes.
Jimmy Carter
 
Wenn er eine normale Frisur gehabt hätte, so wie wir alle, hätte man ihn ganz sicher in Ruhe gelassen, doch die Jungs dachten bestimmt, er wollte angeben oder so. Ich habe  nie ein anderes menschliches Wesen kennengelernt, das mehr Zeit auf seine Haare verwendete. Er verbrachte Stunden damit, sie zu glätten und zu kämmen.
Red West
 
Er trug einen rosa Anzug, weiße Schuhe und die Haare zum Entenschwanz frisiert. Ich dachte, meine Frau rennt gleich zur Hintertür raus.
Scotty Moore
 
Mein erstes Treffen mit Mr. Parker fand fünf Minuten nach der Übernahme des Hotels durch Mr. Hilton statt. Ich kam mittags an und hatte um fünf ein Treffen mit Colonel Parker. Tom Jones, Engelbert und Barbra Streisand sind alles große Stars, aber es gibt nur einen, bei dem allein die Ankündigung des Namens ausreicht, sofort alle Karten für das gesamte Engagement zu verkaufen.
Vizepräsident des Hiltons Hotels, Las Vegas
 
Er kam oft zu uns und war mit uns zusammen. In der Beale Street gab es ein Haus, wo wir regelmässig herumlungerten. Die Leute hatten kleine Pfandhäuser in dieser Gegend, viele von uns trieben sich da rum, und dabei lernte ich ihn kennen.
B.B. King
 
Als ich Elvis kennenlernte, war sein Talent eine Million Dollar wert. Jetzt hat er eine Million Dollar.
Col. Tom Parker, 1956
 
Als ich mir die Probeaufnahmen anschaute, war ich genauso fasziniert wie damals, als ich  Errol Flynn zum erstenmal auf der Leinwand gesehen hatte. Auf ganz andere, moderne Art besaß er genau die gleiche Überzeugungskraft und männliche Ausstrahlung, den gleichen Sex-Appeal. Die Kamera liebkoste ihn.
Hal Wallis
 
Elvis starb, als er zur Army ging.
John Lennon
 
Er ist der Star mit den besten Manieren in Hollywood, er hat den Stil seiner Auftritte verbessert, und er ist entschlossen, ein guter Schauspieler zu werden. Er war klug genug, seine wilden Aktionen ein wenig zu dämpfen.
Hedda Hopper
 
Die Leute behaupten, Elvis Filme seien heutzutage nicht mehr so gut. Ich versichere  Ihnen, wir haben 22 Filme gemacht, 19 wurden Kassenerfolge, zwei laufen noch un der andere wird erst in die Kinos kommen. Was läßt sich gegen solche Erfolge sagen?
Col. Tom Parker, 1966
 
Es ist etwas ganz besonderes, einen Mann zu beobachten, der sich verloren hat und dann zu seinem wahren Ich zurückfindet. Er sang mit einer Ausdruckskraft, die das Publikum nicht mehr mit Rock'n Roll Sängern in Verbindung bringt. Und er bewegte seinen Körper so selbstverständlich und mühelos, daß Jim Morrison vor Neid erblasst sein muss. Obwohl die meisten Songs schon 10 bis 12 Jahre alt waren, trug er sie so spontan vor, als wären sie erst gestern geschrieben worden.
Jon Landau über 68er Comeback
 
Elvis erschien um neun Uhr fünfzehn, tauchte in einem strahlend weissen Anzug auf, mit glänzenden goldenen Applikationen, und das Hemd stand offen, um seine Brust zu zeigen. Von den Schultern hing ein Cape, mit Goldstoff gefüttert, der Kragen war scharlachrot eingefasst. Man konnte es nennen, wie man wollte - knallig, vulgär, grandios.
Donna Muir, 1972
 
Elvis war ein Junge vom Land, aber sie zwangen ihn zu einem Leben, bei dem sie niemals die Klimaanlage abschalteten. Sie nahmen ihm die ganze gute Luft weg. Davon wird man krank.
James Brown
 
Er war ein Rocker. ich war ein Rocker. Ich rocke nicht mehr, und er rockt nicht mehr.
Little Richard.
 
Es gab schon viele tolle Burschen. Sie haben sich um den Thron bemüht. Sie haben darum gekämpft. Aber es gibt nur einen König.
Bruce Springsteen
 
Vielleicht es es Zeit, daß Elvis sich zur Ruhe setzt. Er ist jetzt vierzig, und seine Platten sind von zunehmend schwankender Qualität, die Songauswahl ist zum Teil absurd, und seine Konzerte sind oft schlampig. Am schlimmsten ist aber, daß in seiner Musik kein Ziel und keine persönliche Vision mehr zum Ausdruck kommt.
Los Angeles Times, 1975
 
Elvis hatte die Blutgefässe eines achtzigjährigen Mannes. Sein Körper war einfach am Ende, und seine Arterien und Venen waren total zerstört.
Ein Arzt
 
Er hat einfach gar nichts zur Musik beigetragen
Bing Crosby
 
Elvis ist der größte Blues-Sänger der Welt heute.
Joe Cocker
 
Es gibt zwischen Mozart und Elvis nur einen Unterschied: Elvis machte gute Musik.
Keith Richards
 
Wenn man nicht begreift.........,dass Elvis vor allem ein geistiger Führer unserer Generationen war, kann man seine Bedeutung nicht ermessen, geschweige denn die Bedeutung der Musik, die er schuf
David Marsh(Herausgeber vom Rolling Stone)
 
Der Tod Elvis Presleys raubt unserem Land einen Teil seines Selbst. Seine Gefolgschaft  war unübersehbar und für Menschen in aller Welt war er ein Symbol für die Vitalität, den rebellischen Geist und den Humor dieses Landes.
Jimmy Carter( 39.Präsident der USA)
 
Seine Musik hinterlässt einen Faulen Nachgeschmack.... Sie ist total negativ und ruft anarchistische Reaktionen in jungen Leuten hervor.
Frank Sinatra
 
Es war die beste Musik seines Lebens. Wenn es Musik gibt die blutet, sie tat es!
Greil Marcus
 
Da sind viele unglaubliche Dinge an Elvis aber das am meisten unglaubliche ist seine unzerstörbare Kraft und Energie in einer Welt wo Möchtegern Karrieren genauso verblassen wie Shooting Stars!
Newsweek
 
Du hast ja keine Ahnung wie toll er ist, wirklich du hast keine Ahnung. Es ist einfach unglaublich. Ich kann dir nicht erzählen warum er so toll ist aber er ist es. Er ist sensationell!
Phil Spector
 
Elvis ist die größte kulturelle Kraft im 20. Jahrhundert. Er führte überall den Beat ein, in Musik, in der Sprache, in der Kleidung. Er ist eine totale soziale Revolution.
Leonard Bernstein
 
Elvis beeinflußte jeden mit seiner Musik. Er brach das Eis für uns.
Al Green
 
.... es war als wäre er gekommen und als wisperte er uns einen Traum in jedermanns Ohr, und dann träumten wir den Traum irgendwie.
Bruce Springsteen
 
Als ich Elvis das erste mal hörte, da wußte ich dass ich für niemanden arbeiten werde, und dass keiner mein Boss wird.... Ihn das erste mal zu hören war wie von einen Gefängnis auszubrechen.
Bob Dylan
 
Viel wurde über ihn gesagt und geschrieben, aber der beste Weg seine Großartigkeit zun beschreiben ist einfach ein paar Platten von ihm aufzulegen. Die Zeit ist sehr schlecht zu alten Platten aber Elvis-Platten werden besser und besser
Huey Lewis
 
Elvis war der King. Keine Frage! Leute mögen mich, Mick Jagger und alle anderen weil wir in seine Fußstapfen traten.
Rod Steward
 
Er war ein einzigartiger Künstler- ein Original umgeben von vielen Imitaten.
Mick Jagger
 
Es war immer mein Traum im Madison Square Garden den Aufwärmteil für Elvis zu übernehmen.
Senator Al Gore
 
Sie wissen Bush hat mich in vielen Beziehungen mit Elvis verglichen. Ich glaube Bush mochte Elvis nicht sehr, das ist wieder was,was mit ihm nicht in Ordnung ist.
Bill Clinton
 
Es war Elvis der mich an Musik interessierte. Ich bin ein Elvis Fan seit ich ein Kind bin
Elton John
 
Ich glaube nicht dass es heute einen Musiker gibt der nicht von seiner Musik beeinflußt wurde. Seine Anfangsjahre 1954-1957 können einfach als RockGrundgestein bezeichnet werden. Er war das originale coole in Person.
Brian Setzer
 
Dann waren wir in MEMPHIS TN, und natürlich auch das Zuhause von GRACELAND. Wir hatten einen freien Tag und so gingen ich und der Crew Typ von Indy, Don Baker, auf die Graceland Tour. Home und letzte Ruhestätte von Elvis Presley. Es war "Elvis Woche", wie Ihr Euch vielleicht erinnern könnt, wurde die TV-Show über sein Leben gezeigt, und ich liebte alles. Doch dort zu sein, war einfach unglaublich. Ich war nie ein grosser Elvis Fan, als ich aufgewachsen bin, aber in den letzten 5 Jahren oder so, bin ich wirklich auf seine Musik, seine Stimme, seine Bandmitglieder, seine Lebensgeschichte etc. gekommen. Eine sehr faszinierende Person, und er war wahrlich der KING of Rock n Roll.
(Bruce Kulick, Ex-KISS)