Seit ich zwei Jahre alt war, hatte ich immer nur Gospelmusik gehört. Während in der Kirche gesungen wurde, tanzten die Priester um die Leute herum. Daher habe ich die Idee für meinen Bühnenhüftschwung - weil die Priester das so machten. die Gemeinde fand es toll, und ich erinnere mich, daß eines Tages ein Priester sogar auf das Piano sprang. Ich denke, ich habe eine Menge von ihnen gelernt.

Mein kleiner Bruder war tot, und meine Mama ist beinahe gestorben, weil wir uns nicht leisten konnten, ins Krankenhaus zu gehen.

Wenn ich in meinem Wagen fuhr, und eines der großen glänzenden Autos fuhr vorbei, dann fing ich an vor mich hin zu träumen. Ich hatte immer das Gefühl, daß sich irgendwann irgendwie irgendetwas für mich verändern würde. Ich wusste nicht genau was, aber es war ein Gefühl, daß die Zukunft irgendwie freundlich aussah.

Ich bin nie ernsthaft verletzt worden. Ich wurde an den Haaren gezogen und kriegte ein paar Kratzer, und ich habe auch einige Kleidungsstücke eingebüsst, doch meinetwegen, wenn sie mein Hemd haben wollen, können sie es haben. Schließlich haben sie mich erst soweit gebracht.

Du kannst dieses Cadillac nicht haben, er gehört mir, aber mach dir nichts daraus, ich kauf dir einen anderen. Geh zum Autohändler und such dir den aus, der dir am besten gefällt.

Nein ich bin nicht Gott, und auch kein Heiliger, ich bin stinknormal.

Als ich ein Kind war Ladies and Gentleman war ich ein Träumer. Ich las Comics, Ich sah Filme und ich war der Held in diesen Filmen und Comics.
So jeder Traum den ich träumte wurde 100mal wahr.....Ich lernte sehr früh im Leben dass ohne song endet der Tag nie, ohne song bekommst du keinen Freund, ohne song wird die Straße nie enden.Ohne Song. So singe ich halt einen Song.

Ich habe es satt, Elvis Presley zu sein.

Als Elvis keine Worte mehr findet schreit jemand aus dem Publikum, dass er nur stehenbleiben soll und Elvis erwidert: "Nur hier stehen bleiben...die werden mich feuern!"

 

"Diejenigen von euch, die mich noch nie live gesehen haben, sollen nicht zu viel erwarten, denn so viel arbeite ich auch wieder nicht..."


"Gib mir etwas Wasser, mein Mund fühlt sich so an als ob, ah, Bob Dylan oder sonst wer darin schläft..."

Nachdem er während LOVE ME TENDER eine Menge Küsse austeilte: "Ich werde jetzt in die Küche gehen und die Köchin küssen, wenn ich schon dabei bin..."

Meine Mama hat mich nie aus den Augen gelassen. Ich durfte nicht runter an den Bach gehen. Als ich klein war bin ich manchmal ausgerissen, da hat mich Mama dann verhauen. Und ich dachte, sie hätte mich nicht lieb.

Es ist mittlerweile unmöglich, das Hotelzimmer zu verlassen. Ich erinnere mich an eine Nacht, ich wachte auf, weil ich am Verhungern war, doch ich traute mich nicht, mir irgendwas zu holen. Ich habe es einmal versucht, und die Massen sind mir hinterhergerannt und haben einen Delikatessenladen, der nachts geöffnet hatte, kurz und klein geschlagen.